Mindesteinzahlung2018-11-23T08:17:50+00:00

Sportwetten & Online Casino ohne Mindesteinzahlung – Mindesteinzahlungen im Überblick

Für viele Spieler ist das Thema Mindesteinzahlung in Bezug auf Sportwetten oder das Online Casino ein wichtiges Thema. Der eine Spieler möchte vielleicht nicht so viel Geld einzahlen, der andere hingegen den Anbieter nur mal testen und Erfahrung sammeln. Aus diesen Gründen stellen wir hier alle wichtigen Informationen rund um das Thema Mindesteinzahlung bereit. Zu jedem Wettanbieter und Casino Anbieter haben wir eine entsprechende Übersicht erstellt.

Lapalingo ohne MIndesteinzahlung

Mindesteinzahlung Online Casinos

Hier haben wir für Dich die Top 12 der Casinos in 2018 mit ihren jeweiligen Mindesteinzahlungen und Boni aufgelistet. In unserer Übersicht finden die Anbieter Platz, die seriös sind und ihren Spielern einen guten Service bieten. Bei unserer Auswahl haben wir die Breite des Spielangebotes und gutes Gameplay berücksichtigt. Außerdem bieten wir dir hier eine Auswahl an Casinos mit einer Mindesteinzahlung von nur 1 Euro oder Casinos mit einer Mindesteinzahlung von 5 Euro und natürlich auch Casinos ohne Einzahlung.

Wettanbieter Mindesteinzahlung

Hier bieten wir Dir einen Überblick über die Top 12 der Wettanbieter in 2018 mit einer Mindesteinzahlung von nur 5 bis 10 Euro an. In der Tabelle siehst Du ihre jeweiligen Mindesteinzahlungen und Bonusse aufgelistet. Unsere Auswahl enthält seriöse Wettanbieter, die einen guten Service bereitstellen, auf eine breite Spielauswahl und gutes Gameplay achten. Zudem findest du hier auch Wettanbieter ohne Einzahlung.

Was versteht man unter einer Mindesteinzahlung?

Eine Mindesteinzahlung stellt sicher, dass der Verwaltungsaufwand für die Anbieter gedeckt ist. Dafür stehen verschiedene Einzahlungsmethoden zur Verfügung. In der Regel liegt die Mindesteinzahoung bei 5€. Diese kann aber je nach Zahlungsmethode und Anbieter variieren. Die genaue Summe ist aber auch abhängig von der Zahlungsmethode. Klassische Zahlungsmethoden wie die Banküberweisung, sind mit einem größeren Aufwand sowie höheren Kosten verbunden. Dadurch legen die meisten Anbieter den Fokus auf elektronische Zahlungsmethoden wie Skrill oder PayPal. Der Spieler sollte daher die Mindesteinzahlungen unterschiedlicher Anbieter vergleichen. Zudem muss er sich für eine Zahlungsmethode entscheiden. Der Spieler kann nämlich seine Gewinne nur wieder über die eingezahlte Zahlungsoption auszahlen.

Vor und Nachteile einer geringen Einzahlungen

Eine niedrige erste Einzahlung bietet vor allem Vorteile für Beginner, die noch keine große Erfahrung mit Wetten haben. Mit einem kleinen Betrag geht man ein geringes Risiko ein. Mit anderen Worten ist das Risiko fast null. Außerdem kann man das Casino oder den Anbieter erst einmal testen, ohne Verpflichtungen einzugehen. Falls nötig, kann der Anbieter gewechselt werden, ohne dass ein hoher Betrag auf Deinem Wettkonto zurückbleibt. Auch Spieler, die bei unterschiedlichen Anbietern angemeldet sein wollen, profitieren von geringen Mindesteinzahlungen. Zudem zeigt unsere Erfahrung, dass große Gewinne mit kleinen Einzahlungen durchaus möglich sind. Dadurch bleibt das Spielvergnügen nicht auf der Strecke.

Wer bei seiner ersten Einzahlung allerdings zu wenig Geld in die Hand nimmt, der verschenkt leicht Bonus-Angebote von Buchmachern. Immerhin bieten viele Anbieter attraktive Zahlungen für Neukunden an. Oft bekommt man hier den gleichen Betrag noch einmal zusätzlich gutgeschrieben. Wer nicht aufpasst, der verschenkt bares Geld, an das man nachträglich nicht mehr kommt. Deshalb sollte man zuerst die verschiedenen Bonusangebote der Anbieter prüfen, bevor man eine zu geringe erste Einzahlung tätigt. Außerdem machen höhere Einzahlungen dann Sinn, wenn man an Live-Wetten teilnehmen möchte. Hier werden Wetten in Echtzeit platziert, während das Event läuft. Solche Live-Wetten sind besonders spannend. Umso ärgerlicher ist es, wenn das eigene Wettkonto aufgrund einer geringen Einzahlung zu schnell aufgebraucht ist. Natürlich kann das für Spieler auch von Vorteil sein. Dadurch setzt man sich nämlich ein persönliches Limit. Allerdings sollte dieses Limit nicht schon bei ein paar Euro liegen. So geht schnell der Spaß am Wetten verloren.

Online Casino ohne Mindesteinzahlung

Ganz ohne eine Mindesteinzahlung und trotzdem mit einem Startguthaben im Casino loslegen, die klingt unrealistisch. Doch es gibt das eine oder andere Online Casino ohne Mindesteinzahlung! Sie stellen Neukunden ohne Einzahlungen einen Betrag auf dem Kundenkonto bereit. So kann das Spielangebot des Casinos getestet werden. Schon zu Beginn erhält man also ein gutes Bild davon, wie das Spielen unter echten Bedingungen mit eigenem Geld funktioniert. Diese Art von Bonus ist jedoch von dem Bonus zu unterscheiden, den Neukunden auf den eingezahlten Betrag erhalten. Den Spielern können die Gewinne aus dem Casino Bonus ohne Einzahlung nach bestimmten Umsatzbedingungen natürlich auch ausgezahlt werden. Die Bedingungen sind von Casino zu Casino verschieden. In der Regel wird der Bonus ohne Einzahlung aber auch zeitlich begrenzt.

Lapalingo Logo

10€ ohne Mindesteinzahlung

  • 200% bis zu 400€ Casino Bonus

  • 20 Freispiele GRATIS obendrauf

  • 10€ Bonus ohne Einzahlung
Jetzt Casino Bonus sichern
Mr Green Logo

30 Freispiele ohne Einzahlung

  • 100% bis zu 100€ Casino Bonus

  • 200 Freispiele auf die erste Einzahlung
  • Sehr große Auswahl an Casinospielen

Jetzt Casino Bonus sichern
888 Logo

88€ ohne Mindesteinzahlung

  • Bis zu 1500€ als Willkommenspaket

  • 88€ kostenlos ohne eigene Einzahlung

  • Große Auswahl Automaten und Slots

Jetzt Casino Bonus sichern

Sportwetten ohne Mindesteinzahlung

Kein eigenes Geld einzahlen und trotzdem wetten? Das geht! Sportwetten ohne Mindesteinzahlung sind spezielle Bonus bei den Anbietern. Mit anderen Worten muss man kein eigenes Geld in die Hand nehmen, um wetten zu können. Der jeweilige Anbieter von Sportwetten schreibt sofort nach der Anmeldung ein Startguthaben auf Deinem Wettkonto gut. Dieses kannst Du verwenden, um erste Wetten zu platzieren und das Angebot zu testen. Das zeitlich oft begrenzte gratis Startguthaben ist nur eine Art von Bonus. Zudem gibt es noch Freiwetten oder auch Wettgutscheine. Generell muss man diese Arten des Bonus vom Willkommensbonus, den es zu Beginn gibt, unterscheiden. Ein Wettbonus ohne Mindesteinzahlung ist sehr selten und sollte eigentlich immer genutzt werden.

bet at home Logo

10€ ohne Mindesteinzahlung

  • Sehr gute App für alle Systeme

  • Gute Quoten und große Wettauswahl
  • Viele Einzahlungsmöglichkeiten
Jetzt Wettbonus sichern
bwin Logo

10€ ohne Mindesteinzahlung

  • Kostenlose Live Streams verfügbar

  • Eine große Auswahl an Live Wetten

  • Eine große Auswahl an Sportwetten

Jetzt Wettbonus sichern
Interwetten Logo

10€ ohne Mindesteinzahlung

  • Fairer und attraktiver Wettbonus

  • Eine gute Cash Out Funktion

  • Eine App für alle nötigen Systeme

Jetzt Wettbonus sichern

Ohne Mindesteinzahlung spielen – Pro und Contra

Der erste Vorteil ist natürlich auch am offensichtlichsten. Wer ohne Mindesteinzahlung spielt, muss kein eigenes Geld einsetzen. Dementsprechend wird auch kein Risiko eingegangen, wenn ein solcher Bonus wahrgenommen wird. Außerdem ist es eine gute Option, das Wett- oder Casino -Angebot kennenzulernen und dabei möglicherweise schon erste Gewinne zu erzielen. Im Anschluss kann fundiert beurteilt werden, ob beim Anbieter echtes Geld eingesetzt werden soll oder nicht.

Ein Bonus ohne Einzahlung ist immer an bestimmte Bedingungen geknüpft. Das heißt, dass entweder nicht auf das gesamte Wettangebot eines Buchmachers gesetzt werden kann oder, dass nur bestimmte Spielautomaten genutzt werden können. Außerdem unterliegt der Gewinn, der mit dem Bonus erzielt wurde, in der Regel Umsatzbedingungen. Erst wenn diese erfüllt wurden, kann der Gewinn ausgezahlt werden. In einigen Fällen, muss mindestens eine Einzahlung vorgenommen werden, bevor der Bonusbetrag und der Gewinn ausgezahlt werden können.

Große Unterschiede in Bezug auf die Mindesteinzahlung

Unsere Vergleiche zeigen, dass die Höhe der Mindesteinzahlung bei den Anbietern stark schwanken. Je nach bevorzugter Zahlungsmethode und Anbieter werden verschiedene Summen gefordert. Oft gelten für bestimmte Zahlungsmethoden auch einheitliche Preise. Dies ist etwa bei vielen digitalen Methoden der Fall. Dagegen muss in einigen Online-Casinos keine Mindesteinzahlung getätigt werden, um die ersten Spiele testen zu können. Andere fordern immerhin einen Betrag von 1€ bis 10€, wobei 5€ auch eine häufige Einzahlungssumme ist. In diesem Bereich bewegen sich auch die üblichen Höhen der Mindesteinzahlungen. Bei besonders aufwändigen Zahlungsmethoden und exklusiven Angeboten der Anbieter werden aber sehr schnell Einzahlungen bis zu 200€ fällig.

Warum wird eine Mindesteinzahlung gefordert?

Die Mindesteinzahlung gibt es nicht ohne Grund: Sie dient den Online-Casinos und Anbietern von Wetten dazu, die beim Spielen bzw. Wetten entstehenden Kosten zu decken. Im Hintergrund leisten sie nämlich Einiges an Arbeit, um ein reibungsloses Spielvergnügen zu ermöglichen. Immerhin müssen Personalkosten, Verwaltungskosten und Ausgaben für Marketing gedeckt werden. Außerdem ist es verständlich, dass die Anbieter auch Spieler haben wollen, die Geld einzahlen. Auf diese Weise können höhere Gewinne ausgeschüttet werden. Dadurch steigt der Anreiz für viele Spieler enorm. Zudem verlangen viele Zahlungsvermittler, die ihre Dienste zur Verfügung stellen, einen bestimmten Betrag dafür. Dies ist beispielsweise bei Skrill der Fall. Auch wenn sich unsere Seite dem Thema Mindesteinzahlung verschreiben hat, raten wir davon ab nach diesem Kriterium das zukünftigen Anbieter auszusuchen. Eher sollten man sich einen großen Überblick verschaffen und sich fragen wer ist der beste Sportwetten Anbieter oder was ist das beste Online Casino für mich in Summe?

Auch Zahlungsmethoden geben den Mindestbetrag vor

Die Höhe der Mindesteinzahlung wird nicht allein durch den Anbieter bestimmt, obwohl dieser natürlich Personalkosten usw. tragen muss. Oft hat der Anbieter keinen direkten Einfluss auf die Mindesteinzahlung, sondern richtet sich nach den Kosten der jeweiligen Zahlungsoption. Um keine Minusgeschäfte zu machen, kalkuliert er so, dass der finanzielle Aufwand gedeckt ist. Mit anderen Worten wird der Mindestbetrag vom jeweiligen Zahlungsmittel bestimmt. Auch bei elektronischen Zahlungsmethoden, beispielsweise Skrill, Paypal oder Kreditkarte, fallen Gebühren an, die durch die Mindesteinzahlung gedeckt werden müssen.

eWallet für kleine Mindesteinzahlungen

Skrill ist ein Zahlungsanbieter, der Zahlungen im Internet ermöglicht. Deine E-Mail-Adresse dient als Kontoadresse. Von Deinem Bankkonto oder der Kreditkarte kannst Du Guthaben auf Dein Konto überweisen. Solche e-Wallets sind in Sachen Sicherheit und Schnelligkeit besonders empfehlenswert. Die Mindesteinzahlung liegt bei 1€ oder 10€, wenn Du Dich für Skrill entscheidest.

Paypal – Sicher und schnell einzahlen

Paypal ist wohl eines der bekanntesten elektronischen Zahlungsmittel. Auch diese Zahlungsmethode punktet in Bezug auf Sicherheit und Schnelligkeit. Bei Anbietern werden bei der Zahlungsart Paypal Mindesteinzahlungen in Höhe von 1€, 10€, 20€ oder 30€ fällig. Die Kontoführung und Bezahlvorgänge sind kostenfrei. Beim Empfang von Geld wird eine geringe Gebühr verrechnet.

Paysafecard – Zahlungen schon ab 5€ möglich

Die Paysafecard ist ein Zahlungsmittel, das nach dem Prepaid-Prinzip funktioniert. An Vorverkaufsstellen kann Guthaben erworben und auf die Karte geladen werden. Hier geht es bei den Anbietern mit einer Mindesteinzahlung von 5€ los. Manche Anbieter verlangen aber auch 20€. Die Paysafecard kann online gegen einen Betrag von 5€ erworben werden.

Kreditkarte – Einfacher zahlen nicht

Wenn Du bei Deinen Einzahlungen absolut sichergehen willst, dann nutzt Du am besten die Kreditkarte als Zahlungsmethode. Hier fordern die meisten Anbieter eine Mindesteinzahlung von 5€, 10€ oder 15€. Im Gegensatz zu eWallets ist das Geld bei einer Einzahlung mit Kreditkarte jedoch nicht sofort auf dem Konto des Spielers verfügbar.

Überweisung – Meist hohe Einzahlung erforderlich

Auch die Überweisung ist ein sehr sicheres Zahlungsmittel. Ein Nachteil ist allerdings, dass das Wettguthaben nicht sofort zur Verfügung steht. Bei Anbietern von Sportwetten wird eine Mindesteinzahlung von 5€ oder 10€ fällig. Online-Casinos verlangen gerne schon einmal 25€. Die Kosten ergeben sich aus dem hohen Aufwand für Verarbeitung und Buchung.

Dank Bonusangebote zum kostenlosen Guthaben

Gerade für Neukunden halten Anbieter oft attraktive Bonuszahlungen bereit. Diese werden bei der ersten Aufladung des Kontos ausgelöst. Bonuszahlungen können nur dann in Anspruch genommen werden. Ist man bei der ersten Einzahlung aber zu zaghaft, verschenkt man bares Geld. Etliche Anbieter verdoppeln beispielsweise Einzahlungen bis zu einer Höhe von 100€ und schlagen den Bonus obendrauf. Dieser Bonus wird aber nur einmal gewährt und ist danach nicht mehr verfügbar. Im Allgemeinen beträgt der Einzahlungsbonus zwischen 25% und 100%. Natürlich ist dieser auch an gewisse Bonusbedingungen geknüpft. Zu beachten ist, dass höchste Bonusangebot muss nicht das beste sein.

Oft wird der Bonus erst dann gewährt, wenn die Bedingungen durch den Spieler erfüllt sind. Beispielsweise muss ein Bonus von 100€ dreimal umgesetzt werden. In anderen Worten muss der Spieler mit seinen Wetten 300€ gewonnen haben, bevor ihm der Bonus zusteht. Viele Anbieter koppeln den Bonus zusätzlich auch an einen bestimmten Zeitraum und eine Mindestquote.

Willkommensbonus auf die erste Zahlung

Hinter dem Willkommensbonus verbirgt sich ein Aufschlag, der nur einmalig gewährt wird. Die meisten Anbieter zahlen hier einen Bonus von 100% der getätigten Einzahlungssumme. Der Kunde sollte sich also gut überlegen, wie viel Geld er einsetzen möchte. Zahlt er zu wenig Geld ein, verschenkt er leicht einen Großteil des Bonus. Der Bonus muss mit einer bestimmten Mindestquote mehrere Male beim Wetten verwendet werden, bevor eine Auszahlung in Echtgeld vorgenommen werden kann. Oft muss dies auch in einem festgelegten Zeitraum geschehen.

Freiwetten und Free Spins – Ohne Risiko spielen

Einige Anbieter werben neue Kunden mit Freiwetten. Bei Freiwetten kann ohne Einzahlung das Wettangebot getestet werden. Somit spielt der User hier ohne Mindesteinzahlung! Die Freiwetten können nur einmal in Anspruch genommen werden. Auch Online-Casinos locken mit attraktiven Angeboten in Form von Free Spins. Das sind Freispiele, bei denen man durchaus Gewinne in Echtgeld oder weitere Freispiele machen kann.

Bonus ohne Einzahlung – Gratis mit Echtgeld spielen

Bei der Neuanmeldung muss nicht immer eine Einzahlung getätigt werden. Viele Anbieter stellen Spielern bereits ein Wettguthaben in Höhe von 10€ zur Verfügung. Auf dieses Guthaben kann sofort nach der Anmeldung zugegriffen werden. Dadurch lassen sich die Spielangebote ohne Risiko testen. Der Bonus ist an bestimmte Wettangebote und Zeiträume gebunden.

Handybonus – Mit iOS und Android Bonus abgreifen

Bei vielen Anbietern können sich Spieler einen Bonus sichern, wenn sie bequem über ihr Smartphone Wetten tätigen. Sie müssen dazu die App des jeweiligen Anbieters verwenden. Der Handybonus wird zusätzlich zu dem normalen Bonus auf die erste Einzahlung gewährt. Er kann zwischen 10€ und 50€ auf die erste Wette betragen.

High Roller Bonus – Hohe Einzahlung bringt maximalen Bonus

High Roller sind besonders finanzstarke Spieler, die hohe Einzahlungen tätigen. Von Wettanbietern und Casinos bekommen sie deswegen attraktive Boni. Sie kommen oft in den Genuss von Sonderbehandlungen, da sie für die Anbieter mit ihren hohen Einsätzen eine wichtige Rolle spielen. Auf Anfrage werden ihnen beispielsweise höhere Einzahlungs- und Gewinnlimits gewährt.

Bestandskundenbonus – Hier wird kein Spieler vergessen

Bestandskunden sind Spieler, die regelmäßig Wetten platzieren. Viele Anbieter stellen für diese besonders treuen Kunden bestimmte Angebote und Vergünstigungen bereit, beispielsweise Gratiswetten oder die Erstattung von Verlusten (Cashback). In einigen speziellen Programmen kann man auch Punkte sammeln, die dann im Anschluss in echtes Geld oder attraktive Sachpreise eingetauscht werden können.

Mindestauszahlung – Schnell und sicher den Gewinn auszahlen

Neben der Mindesteinzahlung gibt es auch eine Mindestauszahlung . Gewinne unterhalb einer vom Wettanbieter oder von Casinos festgelegten Grenze werden nicht ausgezahlt. Zudem sollte die Auszahlungszeit beachtet werden. Niemand möchte zwei Wochen auf sein Geld warten. Daher solltest Du Dich im Voraus auch über die verschiedenen Mindestauszahlungen der Anbieter informieren. Eine wichtige Rolle kann außerdem die gewählte Zahlungsart spielen. Allgemein kann man sehen, dass die Unterschiede zwischen den Anbietern hier sehr groß sind. Es gibt Anbieter, die schon Gewinne ab 5€ vom Wettkonto auszahlen; andere überweisen immerhin erst Beträge ab 30€. Unsere Erfahrung zeigt aber, dass die meisten Wettanbieter und Casinos bei einer Mindestauszahlung von 10€ liegen. Bei bestimmten Zahlungsformen wird zusätzlich eine Gebühr durch den Anbieter verrechnet. Dies ist beispielsweise bei Auszahlungen auf die Kreditkarte oder per Western Union der Fall. Zudem spielt die Häufigkeit der Auszahlungen eine wichtige Rolle: Mit der Zahl der Auszahlungsanträge kommen im Regelfall Gebühren hinzu.

Sind Gewinne schon mit wenig Einsatz möglich?

Ja, dies ist möglich. Bei vielen Online-Casinos und Wettanbietern kannst du bereits mit einem geringen Mindeseinsatz Gewinne erzielen. Bei den meisten Casinos und Buchmachern kannst du bereits ab 0,50 Cent oder 1,00 Euro starten. In wie weit das ganze Sinning ist und ob sich der Kosten-Nutzen-Aufwand lohnt, kannst du hier unter Mindesteinsatz nachlesen.

Fazit Mindesteinzahlung – Worauf kommt es wirklich an

Vor der ersten Wette sollte der Spieler einige wichtige Punkte beachten und sich gründlich informieren. Auf jeden Fall lohnt sich ein Vergleich der verschiedenen Wettanbieter und Online-Casinos. Die Höhe der Mindesteinzahlung kann je nach Anbieter mehr oder weniger deutlich schwanken. Zudem sollten zukünftige Spieler auch auf die bevorzugten Zahlungsmethoden achten. Hier ist ebenfalls ein deutlicher Unterschied zwischen den Anbietern festzustellen. Bei weniger üblichen Zahlungsformen kommen schnell hohe Gebühren hinzu. Im Allgemeinen gilt, dass elektronische Zahlungsverfahren große Vorteile mit sich bringen. Sie sind schnell und sicher. Die Höhe der Mindesteinzahlung sollte je nach Spielverhalten und mit Blick auf Bonusangebote festgelegt werden.

HEUTE 88€ GRATIS !

Ohne eigene Einzahlung spielen
Einfach dem Link folgen und im 888 Casino mit 88€ Startguthaben beginnen
close-link